SOLER (2)
Neuproduktion 2019
 
Esteve Soler
GEGEN DEN FORTSCHRITT
GEGEN DIE LIEBE
GEGEN DIE DEMOKRATIE
 
Die Arbeit mit Texten von Esteve Soler hatten wir 2019 fortgesetzt:  6 neue Kurzdramen entstanden
 
 
Mittwoch, 09.10.2019, 20 Uhr (Premiere)
 
Kulturhaus DOCK4 (Halle)     Kassel, Karl-Bernhardi-Str.
 
 
Konzeption/Raum/Kostüme: Helga Zülch
Mit: Kate Fierley, Marie J. Schröder, Svetlana Smertin,
Mareike Steffens, Tim Wettlaufer, Janning Sobotta,
Michael Werner, Werner Zülch
Choreografie der "Putzfrauen": Mareike Steffens;  Musikeinspielungen: Matthias Schubert (Saxophon)
 
Presse:
Szenen der Verstörung
Beeindruckender Theaterabend des AktionsTheaters  
 
„Der katalanische Dramatiker Esteve Soler baut seine kurzen Theaterszenen genial,
gesellschaftspolitische Kritik und absurdes Theater gehen eine enge Verbindung ein.
Und Regisseurin und Ausstatterin Helga Zülch setzt sie mit ihrem tollen Ensemble in der Halle im DOCK4 in formaler Strenge kongenial um. Sieben Szenen aus den Stücken „Gegen den Fortschritt“, „Gegen die Liebe“ und „Gegen die Demokratie“ kommen auf die Bühne, die Halle wird über die ganze Breite bespielt, Panorama-format. Requisiten und Kostüme erzeugen eine subtil beklemmende Atmosphäre, die an eine altertümliche (psychatrische?) Klinik erinnert. Krankenhausbett. OP-Kittel, Spinde, Therapieliege. Die acht Darsteller sind in wechselnder Besetzung im Einsatz.“
HNA - Hessisch-Niedersächsische Allgemeine, Bettina Fraschke    
 
 
Esteve Soler wurde 1976 in L'Hospitalet de Llobregat, Katalonien, geboren und lebt in Barcelona. Am Institut del Teatre in Barcelona studierte er Regie und Dramaturgie und gehört heute zum Autorenkreis der Sala Beckett, wo er auch Stückeschreiben unterrichtet.
Seine Trilogie GEGEN DEN FORTSCHRITT, GEGEN DIE LIEBE und GEGEN DIE DEMOKRATIE wurde seit 2008 in mehrere Sprachen übersetzt und von 30 Regisseuren in verschiedenen Ländern inszeniert.
Esteve Soler wurde 2008 zum Stückemarkt des Berliner Theatertreffens, 2011 zum “international literature festival” in Berlin sowie zweimal zum französischen Festival “La Moussin d'Été” eingeladen. Einige seiner Stücke wurden am Teatre Nacional de Catalunya, am Teatre Lliure und am Londoner Bell Theatre aufgeführt.
 
 
 
 
Mit freundlicher Förderung durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Kulturamt der Stadt Kassel
cdw-Stiftung, Kassel
Gerhard-Fieseler-Stiftung, Kassel
 
 
 
 
 
 
 
 
HOME AKTIONSTHEATERKASSEL KONTAKT HOME HOME AKTUELL STÜCKE IMPRESSUM
Datenschutz
Fotos: Anja Köhne