Das AktionsTheaterKassel
 
 
 
 
Das AktionsTheaterKassel gehört zur freien Theaterszene in Hessen und ist viel in Bewegung. Denn das Aktionstheater hat keinen festen Raum, sondern sucht sich für jedes Theaterstück die passende Umgebung. Das kann eine Bühne sein, aber auch mal ein Waschsalon, ein Container, ein marodes Haus, ein Ballsaal, die Fußgängerpassage, ein Gewächshaus oder ein Klassenzimmer.
 
Das AktionsTheaterKassel arbeitet bei jeder Produktion mit ganz unterschiedlichen Schau-spielerinnen und Schauspielern oder auch Musikern zusammen. „Theater“ ist für das Aktionstheater viel mehr als „Dialog auf der Bühne“. Performances, gesprochene Text-Collagen, Aktionen und Experimente kommen dazu. So unterschiedlich die Produktionen des Aktiontheaters auch sind, sie bewegen sich immer an der Schnittstelle zwischen darstellender und bildender Kunst. In veränderlichen Gewichtsanteilen tauchen Poesie, Absurdität, Melancholie und Komik in ihren Inszenierungen auf.
 
Das AktionsTheaterKassel inszeniert Theater-stücke von zeitgenössischen Autorinnen und Autoren, gibt Stücke in Auftrag oder entwickelt eigene Konzepte.
Es sind Stücke und Bilder für und über Menschen. Mal entfalten sie ihre Wirkung mehr bei Kindern, mal mehr bei Jugendlichen und mal mehr bei Erwachsenen.
 
Das AktionsTheaterKassel ist mit Gastspielen in Schulen und Kindergärten oder bei verschiedenen (Kinder- und Jugend)-Theaterfestivals im In- und Ausland unterwegs.
 
Das AktionsTheaterKassel hat keinen großen Apparat, sondern eine „wendige Größe“, die vielfältige Kooperationen ermöglicht, Improvisation erfordert und einen kreativen Horizont eröffnet.
 
Die Theatermacher sind:
Helga Zülch und Werner Zülch
 
 
 
Aktuelles Ensemble bzw. Projektbeteiligte:
Kate Köhler, Lucia Knäpper, Marie J. Schröder, Viktoria Trow-Pool, Janna Hollo, Luisa Klodt, Axel Kretschmer, Markus Schön, Timothée Uehlinger, Michael Werner, Werner Zülch, Mareike Steffens (Tanz), Svetlana Smertin (Tanz/Aktion), Timm Siering (Bass/Posaune), Andreas Schütz (Posaune), Ulrike Lentz (Querflöte), Diego Jascalevich (Charango), Hartmut Schmidt (Akkordeon)
 
Gefördert durch:
Kulturamt der Stadt Kassel
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
 
Bei einzelnen Projekten:
Gerhard-Fieseler-Stiftung, Kassel
cdw Stiftung gGmbH, Kassel
Kulturstiftung der Kasseler Sparkasse
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen
Fonds Darstellende Künste
Walter-Heilwagen-Stiftung, Kassel
 
Spenden, Spenden, Spenden ...
Das Ensemble vom AktionsTheaterKassel
freut sich aber auch über eine ganz persönliche Unterstützung des Theatermachens.
Jede Spende ermöglicht Spielraum für Ideen und
„Dieses und Jenes“.
Die Bankverbindung hierfür:
Theaterrat Palais Nord e.V.
Kasseler Sparkasse, BLZ 520 503 53
Kto.Nr. 15 33 84
(Vermerk: Weiterleitung an AktionsTheaterKassel)
Nach Spendeneingang wird eine Spendenquittung
zugesandt - bitte Adresse angeben !
  
 
 
HOME AKTIONSTHEATERKASSEL KONTAKT HOME HOME AKTUELL STÜCKE IMPRESSUM
Datenschutz