Neuproduktion 2014     Gastspiele möglich !
 
 
 
Im Spielplan:
 
ENTE, TOD UND TULPE
nach dem Bilderbuch von
Wolf Erlbruch
 
 
Das Thema „TOD“ ist in unserer Gesellschaft weitgehend tabuisiert. Wenn er sich in den verschie-dendsten Situationen deutlich macht, ist nach Möglichkeiten der Bewältigung und Verdeutlichung für die Beteiligten zu suchen. Wolf Erlbruch hat mit seinem Bilderbuch „Ente, Tod und Tulpe“ eine sensible Annäherung an das Thema gewagt. In eindrücklichen Bildern be-schreibt er die Begegnung des Todes mit einer Ente. Hierin ist auch der Focus der künstlerischen Erarbeitung zu sehen ...
 
Ente, Tod und Tulpe - ist ein Projekt !
 
Ein dreidimensionales Labor für Darstellungsmöglichkeiten und deren Interpretationen.
Zwischen und mit den Künsten in Bildern, Stimmungen, Klang-
momenten, Szenen.
 
 
Ein Projekt von Werner Zülch, AktionsTheaterKassel.  
 
Beteiligte: Fenja Abel (Ente), Werner Zülch (Tod),
Klang/Musik (Ulrike Lentz oder Diego Jascalevich oder Berthold Mayrhofer), Sprecherin (Lucia Knäpper oder Luisa Klodt oder Marie Schröder), Bettina Damaris Lange (Dramaturgie),
Mareike Steffens (Choreografie)
 
 
Dauer: 35-40 Minuten.
 
 
 
 
Infos:
0561 / 773142
 
 
 
Gastspiele 2017 möglich!
 
 
 
Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Kassel und die HÜBNER GmbH & Co KG, Kassel.
“Ente, Tod und Tulpe” ist im Kunstmann-Verlag erschienen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ente (Fenja Abel) und Tod (Werner Zülch)
 
Fotos: Karl-Heinz Mierke
 
 
 
 
 
 
HOME AKTIONSTHEATERKASSEL KONTAKT IMPRESSUM
Datenschutz HOME HOME AKTUELL STÜCKE